Wandern40plus

Wir möchten gern mit Euch einmal im Monat wandern und freuen uns auf Euch!

Ihr erreicht uns über:

40plus@alpenverein-bielefeld.de

Wünscht ihr regelmäßige und zeitnahe Informationen zu den Wanderungen, dann schickt uns eure E-Mailadresse und Mobilfunknummer.

Frank Osha – Birgit Wenzel – Lothar Dzialdowski

 

Die Wanderungen im Jahr 2021:

Sonntag, 7. März –  Drei Teiche Hesseln 15 km.
Der langgestreckte Höhenzug des Teutoburger Waldes besitzt viele Quertäler, manche
davon deutlich ausgeprägt, andere weniger. Zwei der bekannteren und kräftigeren
Einschnitte liegen zwischen Borgholzhausen und Halle, nämlich die Clever Schlucht und das
Hesseltal. Diese Rundtour auf den Hermannshöhen führt uns auch zur Burg Ravensberg.
Strecke: ca. 15 km


Sonntag 18. April – Burg Sternberg
Die Burg Sternberg liegt oberhalb von Dörentrup im Lipperland. Wir wandern durch eine
hügelige Landschaft durch Felder und Wälder. Ein Teil des Weges führt uns auf den Weg
der Blicke.
Strecke: ca. 16 – 18 km


Sonntag, 30. Mai  – 13. Etappe des Weserbeglandwegs.
Von Rinteln nach Porta Westfalica
Von Rinteln aus schlängelt sich der Weserbergland-Weg bergauf in Richtung Wülpker Egge.
Der schon von weithin sichtbare Berg ist 268 Meter hoch. Nördlich der Wülpker Egge liegt
das kleine Örtchen Kleinenbremen. Durch einsame Waldwege, wo wir Ruhe und Erholung
genießen können, gelangen wir mitten im Wald zur niedersächsischen Landesgrenze nach
Nordrhein-Westfalen. Kurz nach „der Grenze“ erreichen wir dann die Porta Kanzel, eine im
Jahre 1877 angelegte Aussichtsplattform. Von hier ist unser Etappenziel bereits in Sicht: der
Bahnhof in Porta Westfalica.
Startpunkt. Bahnhof Rinteln
Ziel: Bahnhof Porta Westfalica
Strecke: ca. 19 km


Sonntag, 27. Juni –  Langenholzhausen-Hohenhausen-Heidelbeck–Langeholzhausen
Start und Ziel dieser Rundtour ist der Wanderparkplatz Dingelstedpfad, Nähe Langenholzhausen. Es erwartet uns eine ca. 18 km lange, hügelige und waldreiche Runde
durch das schöne Kalltetal. Entlang der Bachläufe geht es nach Hohenhausen, wo wir dann
am Rafelder Berg (332m) entlang nach Heidelbeck kommen und im Schlosskrug auf Wunsch
einkehren können. Weiter geht es am Osterberg vorbei zum Zweiländereck.


Sonntag, 25. Juli – auf dem Residenzweg bei Detmold
Der Residenzweg ist ein etwa 60 km langer Rundweg um Detmold. Die südlichen Strecken
am Hermann und entlang des Donoper Teiches kennen die meisten bereits von Ihren
Wanderungen. Nördlich von Detmold sind die Wege weniger bekannt. Hier werden wir dem
Residenzweg ein Stück folgen.
Strecke: ca. 20 km


Sonntag, 22. August –  Steinhorster Becken
Wo die Ems sich breit macht.
Das größte von Menschen geschaffene Biotop in NRW ist Heimat seltener Wat- und
Wasservögel. Der Weg führt u.a. direkt entlang des Mosaiks aus Wasserflächen, Inseln und
Feuchtgrünland.
Strecke. Max. 20 km


Sonntag, 19. September – Zwei Bismarcktürme
Vom Schwaghof über den Stuckenberg und dortigen Bismarckturm nach Bad Salzuflen. Dort
durch den Kurpark, hinauf zum Bismarckturm auf dem Vierenberg und zurück zum
Ausgangspunkt.
Strecke. Max. 20 km


Sonntag, 31. Oktober –  Rundtour um Heiden
Heiden ist ein kleines Dorf zwischen Detmold, Lage und Lemgo. Dominierend ist der
Roterberg mit einem umfassenden Rundblick. Wir wandern überwiegend durch Felder.
Strecke: ca. 20 km


Sonntag, 28. November  – Raute 6 – Weihnachtswanderung
Von der Endstation Schildesche aus geht es durch das Moorbachtal nach Theesen rüber ins
Schwarzbachtal, über das Johannisbachtal hoch auf dem Johannisberg und zum Abschluss
einen Glühwein auf den Bielefelder Weihnachtsmarkt.
Strecke: ca. 19 km